Wir sind ein katholischer Kindergarten

Wenn wir in der heutigen Zeit Kinder beobachten, wird deutlich, dass sich die Interessen und Bedürfnisse von Kindern im Gegensatz zu früher nicht verändert haben, wohl aber die Lebensbedingungen. Kinder brauchen aber eine feste Verwurzelung, Sicherheit und Vertrauen für die ganzheitliche Entwicklung. Als Kindergarten in kirchlicher Trägerschaft ist die religiöse Erziehung ein tragendes Element unserer täglichen Arbeit.

Jeder Mensch ist angenommen von Gott.
Er muss nicht erst etwas Großes leisten.
Er darf so sein wie er ist.

Der kirchliche Jahreskreis hat seinen festen Platz im Kindergartenalltag, wie z.B. Ostern,
St. Martin und Weihnachten.
Das verlässliche Wiederholen der kirchlichen Feste führt Kinder zu ihrer eigenen Verwurzelung. Durch das Nachspielen biblischer Geschichten erleben sie mit allen Sinnen, was es heißt Angst zu haben, Hilfe und Vergebung zu erfahren, sich auf jemanden verlassen können, wie z.B. St. Nikolaus.
Kinder brauchen das für ihre ganzheitliche Entwicklung unabhängig ihrer Konfession.

Jeden 2ten Mittwoch im Monat findet die fröhliche Kinderkirche von Eltern für Familien
im Haus St. Walburga statt. ( Kapelle im Seniorenwohnheim)
Wir als katholischer Kindergarten besuchen sie mit unseren Kindern und Eltern.
Mehrmals im Jahr wird ein Familiengottesdienst in der Kirche St. Walburga von uns mitgestaltet.