Aus dem Alltag

Waldtage

Einmal im Jahr gehen wir mit den Kindergartenkindern (ausgenommen die U3 Gruppe)
in den Wald. Wir treffen uns an der Naturerlebnishütte im Tiergarten in Velen, von dort aus starten wir unsere Waldtage. Jede Gruppe bekommt einen festen Tag im Wald.

Der Wald ist der schönste Erlebnis- und Entdeckungsraum für Kinder. Hier finden sie Anregung und Herausforderung, aber auch Ruhe und Stille. Bewegungsspiele, Ruheübungen und Raum für Kreativität fließen mit ein. Die Kinder sollten wald- und wettergerecht gekleidet sein. Jedes Kind darf sich einen Rucksack mit Proviant für ein Picknick im Wald mitnehmen.

Das "Haus St. Walburga"

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Seniorenwohnheim „ Haus St. Walburga". Seit vielen Jahren pflegen wir einen engen Kontakt.

Gegenseitige Besuche, gemeinsames Singen, Spielen und Basteln haben Berührungsängste abgebaut und Neugierde geweckt.
Mit ihrer natürlichen Freude und Lebendigkeit locken die Kinder manchen Heimbewohner für kurze Zeit aus seinen Alltag. Es ist eine gegenseitige Bereicherung durch generationsübergreifendes Lernen.

Zweimal im Jahr verabreden wir uns am Nachmittag, da haben Sie als Eltern die Möglichkeit mit Ihrem Kind eine schöne Zeit zu verbringen.

  • Im Frühjahr basteln wir österlichen Schmuck, wie zum Beispiel Palmstock, Osternester oder wir backen Palmplätzchen
  • Im Herbst/Winter gestalten wir etwas für die Adventzeit

Die Hauskapelle ist einmal im Monat um 14.30 Uhr Treffpunkt für „Die fröhliche Kinderkirche", dies ist ein Wortgottesdienst von Eltern organisiert. Es sind Familien mit Kindern herzlich eingeladen.

Obstteller

Jeden Morgen bereiten wir für die Kinder als kleine Zwischenmahlzeit einen Obstteller zu.
So hat es die Möglichkeit diese zu probieren, auch wenn sie es zu Hause nicht mögen.
Das Obst dafür sammeln wir ein.

Damit jedes Kind etwas dafür mitbringen kann, geben wir abwechselnd eine/n „Obsttasche/Korb" mit, die/der dann mit Obst und oder Gemüse gefüllt werden soll.

Schulkind bist du

Im letzten Kindergartenjahr werden alle zukünftigen Schulkinder
eingeladen „Etwas" zu erleben.
An einem Vormittag treffen sie sich, um einen gemeinsamen Namen zu finden.
Die Eltern erhalten über Informationsbriefe die Auskunft, was zurzeit Thema ist,
wie zum Beispiel:

Gegenseitiges kennen lernen mit Namensfindung
(6erClub, Schubidu, ABC Schützen, usw.)

Zahlenland

Graphomotorik
Aufführung eines Theaterstücks
Besuch der Polizei/Feuerwehr
Das Turnen am Nachmittag in der Abraham Frank Sekundarschule
...

Zurzeit turnen unsere zukünftigen Schulkinder regelmäßig am Dienstagnachmittag in der Turnhalle der Abraham Frank Sekundarschule.

Bewegung und selbständiges Handeln stehen hier im Vordergrund. Themen und Inhalte der Turnstunden richten sich nach den Bedürfnissen, Fähigkeiten und Interessen der Kinder.

Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit

Einmal im Quartal besucht uns Frau Kretschmer (Mitarbeiterin der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit). Sie zeigt allen Kindern in unserer Einrichtung den Umgang mit der Zahnbürste, sowie das richtige Zähneputzen. Nachdem sich die Kinder die Zähne gesputzt haben, erhält jedes zur Belohnung einen Stempel auf die Hand.